Java

Java ist eine objektorientierte, plattformunabhängig Programmiersprache, mit der verschiedene Programme auf allen Betriebssystemen eingesetzt werden können und für den Einsatz in der verteilten Umgebung des Internets entwickelt wurde. Diese Programmiersprache ist schnell, sicher und zuverlässig und wurde im „Look and Feel“ der High-Level Sprache C++ entworfen. Bisher waren Installation und Nutzung von Java kostenfrei. Der Hersteller Oracle ändert dies nun ab 2019. Softwareupdates sind ab diesem Zeitpunkt kostenpflichtig.

Hintergrund

Java wurde im Jahr 1995 von Sun Microsystems eingeführt und sorgte für eine Erweiterung von interaktiven Möglichkeiten des Webs. Die wichtigsten Webbrowser enthalten heute eine Java Virtual Machine. Bei den meisten größeren Betriebssystementwicklern wie beispielsweise IBM oder Microsoft und anderen wurde mit dem Java-Compiler ihre Produktauswahl erweitert. Im Jahr 2010 erfolgte eine Übernahme von Java aufgrund des Aufkaufs von Sun Microsystems durch Oracle von dem Datenbank-Hersteller. Die neuste Version 12 wurde im März 2019 präsentiert.

Fakten

Java ist eine der bekanntesten Programmiersprachen auf der Welt und wird auf über drei Milliarden Geräten genutzt. Derzeit arbeiten etwa 3 Milliarden Handys in Java, sowie 125 Millionen Fernseher und jeder Blu-Ray-Player. Diese Sprache wird in den Rankings der Softwareentwickler immer wieder als die beste Wahl der Programmiersprachen eingestuft. Laut Githubs Octoverse und RedMonk war Java im Jahr 2018 die am zweithäufigsten verwendete Sprache auf Github, gefolgt von Python. Den ersten Platz gehörte JavaScrpit. In der Stackoverflow-Entwicklerbefragung 2018 stand Java immer noch vor Python, das bei 45 % der Entwickler beliebt ist, während Python bei 39 % lag.