Hybrid

Hybridanwendungen unterscheiden sich in mehrfacher Hinsicht von nativen Anwendungen. Sie stellen eine Kombination aus nativen Apps und Web-Apps dar, wofür Technologien wie HTML5, JavaScript, CSS und Adobe Air genutzt werden. Dabei können verschiedene Cross-Plattform wie iOS/Android/Windows & RIM gleichzeitig bedient werden und für jede einzelne Plattform nicht extra entwickelt werden müssen. Außerdem können Hybrid-Apps, je nach Entwicklungsgrad, auf die Hardware des Smartphones bzw. Tablets zugreifen. Kamerafunktionen und beispielsweise der Kalender können in die eigene App integriert werden. Um eine Hybrid-App zu implementieren, nutzen Programmierer häufig PhoneGap als Plattform. Hybride Anwendungen werden mit HTML und CSS erstellt. Entwickler erstellen eine Codebasis und nehmen dann kleine Änderungen vor, um die App an jede Plattform anzupassen. Für jede Plattform mit einer Hybrid-App sind weniger Entwickler zuständig als für eine vollständig native App.

Hintergrund

Hybridanwendungen haben, ähnlich wie native Anwendungen Zugriff auf integrierte Gerätefunktionen wie GPS, Kamera, aber auch Push-Benachrichtigungen oder Kontaktlisten. Die Möglichkeit, diese Funktionen zu verwenden, bietet Hybridanwendungen viel mehr freien Raum und die Möglichkeit, eine hochwertige Anwendung zu erstellen. Zu weiteren Vorteilen von Hybrid-Apps gehört eine gute und einfache Bedienbarkeit, ein gutes Preisniveau dank der preisunabhängigen Entwicklungen und eine schnelle Updatefähigkeit.

Fakten

Der hybride Entwicklungsansatz erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Denn in den letzten Jahren haben Hybrid-Apps einen großen technischen Sprung nach vorn gemacht und können immer besser mit den nativen Varianten mithalten. Bekannte Unternehmen wie Twitter, Uber oder Evernote setzen bereits auf den hybriden Entwicklungsansatz. Pinterest gehört zu den bekanntesten Unternehmen, die eine hybride App bereitstellt. Instagram und Airbnb werden zwar nativ entwickelt, jedoch werden einige hybride Features in den nativen Code integriert. Im Jahr 2018 gehörten Ionic, Sencha, Xamarin, Framework7 zu den beliebtesten und besten hybriden mobilen App-Frameworks für Entwickler.