Android

Android, ist das weltweit bekannte und am weitesten verbreitete Betriebssystem aus dem Hause Google, das schon mehr als 10 Jahre auf Smartphones und Tablets zum Einsatz kommt. Der Vorteil dieses Betriebssystems besteht darin, dass es als ein Open-Source-System bereitgestellt wird, was bedeutet, dass es offen und frei zugänglich ist und weiterhin von allen Herstellern nach ihren eigenen Vorstellungen angepasst werden kann. Die anspruchsvolleren Benutzer, die einige Programmierer-Fähigkeiten besitzen, können die Details in Android ändern. In dieser Hinsicht lässt sich Android einfach anpassen, was aber ein bestimmtes Sicherheitsrisiko begleiten kann. Die Popularität dieses Betriebssystems zeigt sich an der enormen Anzahl von aktivierten Geräten, verfügbaren Anwendungen und mehr als 2 Milliarden Nutzern weltweit.

Hintergrund

Im Jahr 2005, nur zwei Jahre nach der Erstellung in 2003, wurde Android Inc. von dem kalifornischen Gigant Google erworben. Google entwickelte ein Linux-basiertes Betriebssystem, das hauptsächlich für den Einsatz auf verschiedenen Touchscreen-Geräten angepasst werden sollte. Ursprünglich kamen Smartphones und Tablets hinzu, später jedoch auch intelligente Uhren, LED-Fernseher und sogar auch Autos. Zwei Jahre nach dem Kauf von Android Inc. (2007) wurde das erste Google Android-Betriebssystem weltweit vorgestellt, das heute in der Version 9.0 Pie verfügbar ist, und ein sehr ausgereiftes „Erwachsenen-Betriebssystem“ darstellt.

Fakten

Googles Android hat in 2017 zum ersten Mal das weltweit beliebteste Betriebssystem Microsoft Windows überholt. Laut StatCounter, dem unabhängigen Webanalyse-Unternehmen, führte Android im März 2017 mit 37,93 % den Marktanteil der weltweiten OS-Internetnutzung an und lag damit erstmals leicht vor Windows (37,91 %). Ungefähr 78 % aller ausgelieferten Smartphones im Jahr 2013 nutzten Android als Betriebssystem.