Referral

Bei der Bezeichnung „Referral„ handelt es sich um eine Verweisung, die eine Produktempfehlung anderen Benutzern ermöglicht. Es wird aktiv von Unternehmen in die Wege geleitet, wobei bereits bestehende Kunden einer Firma ein Produkt oder einen Service weiterempfehlen. Oft werden den Werbern unterschiedliche Belohnungen für Weiterempfehlung verteilt. Referral-Marketing ist ein Prozess, der dazu führen soll, mehr Empfehlungen über sogenanntes Word of mouth zu erzeugen, was häufig auch als Mundpropaganda bezeichnet wird. Die Referral Rate ist ein Koeffizient, der bestimmt, wie viele Kunden, die die Dienste bereits nutzen, neue Kunden auf die Webseite bzw. zu der App gebracht haben, indem sie die App beispielsweise im sozialen Netzwerk empfohlen oder gelobt haben. Referal-Marketing-Programme sind in vielen Bereichen erfolgreich verbreitet und haben vor allem durch Social-Media-Kanäle wie Facebook und YouTube sowie Weiterempfehlungsseiten an Beliebtheit gewonnen.

Hintergrund

Unternehmen nutzen zahlreiche Kommunikationswege, um Referrals zu erzeugen. Internet wurde als der beste Kanal für Referral-Marketing etabliert. Online-Referral-Marketing wird am häufigsten über folgende Wege betrieben: E-Mail-Marketing-Kampagnen, Banner-Werbung, SEO, Social Media, Influencer Marketing (wie Blogger, YouTuber, Instagrammer usw.) und Links auf Empfehlungsseite in E-Mail-Signaturen der Angestellten.

Fakten

Die Zahlen zeigen, dass Referral Marketing 3-5x höhere Konversionsraten als jeder andere Kanal generiert. Unter anderem bringen die geworbenen Kunden einem Unternehmen um 25 % höhere Gewinnmargen. Es wurde gezeigt, dass ein geworbener Kunde um 18 % mehr treu ist als der Kunde, der mit anderen Mitteln gewonnen wurde. Bei geworbenen Kunden besteht sogar viermal größere Wahrscheinlichkeit, dass sie die neuen Kunden auf die Marke verweisen.