Analytics

Marketing Analytics umfasst die Prozesse und Technologien, die es Marketern ermöglichen, den Erfolg ihrer Marketinginitiativen zu bewerten, indem sie die Leistung (z. B. Blogging versus Social Media versus Channel-Kommunikation) anhand wichtiger Geschäftskennzahlen wie Return on Investment (ROI), Marketingattribution und allgemeine Marketingeffektivität messen. Mit anderen Worten, es sagt einem Marketer, wie die Marketingprogramme wirklich funktionieren. Marketinganalysen, insbesondere Internet- (oder Web-)Marketinganalysen, ermöglichen, Kampagnen und deren Ergebnisse zu überwachen und die Finanzen so effektiv wie möglich auszugeben. Marketing-Analysen liefern Erkenntnisse, die es einem Marketing-Team ermöglichen, effizienter zu arbeiten und einen größeren Einfluss auf das Unternehmen zu haben.

Hintergrund

Im Laufe der Jahre, als Unternehmen in neue Marketingkategorien expandierten, wurden neue Technologien eingeführt, um sie zu unterstützen. Da jede neue Technologie typischerweise isoliert eingesetzt wurde, war das Ergebnis ein Sammelsurium von nicht verbundenen Datenumgebungen. Die strategische Wahl der zu überwachenden Kennzahlen macht die Analyse wesentlich einfacher, aber sobald die Daten erhältlich sind, muss noch entscheidet werden, wie die Daten verwendet werden sollten. Es gibt multiple verschiedene Methoden zur Analyse der Kennzahlen, die den Erfolg eines Marketingprogrammes bestimmen. Zu den am meisten verwendeten gehören die sogenannten Single-Attribution (First Touch oder Last Touch), Attribution über mehrere Programme und Personen, Marketing-Mix-Modelling usw.

Fakten

Laut The CMOSurvey haben die Unternehmen im Jahr 2015 6,7 % ihres Marketingbudgets für Analytik ausgegeben. Drei Jahre später, nämlich 2018 hat sich die Anzahl erhöht und hat 11,1 % vorgestellt. Ein VentureBeat-Bericht von 2015 zeigte, dass ihre Ausgaben für diese Kategorie sich in drei Jahren um satte 73 Prozent erhöht haben. Nur 36,6 % der Unternehmen nutzen Analytik, um die Kundengewinnung zu fördern. 54 % der Vermarkter sind sich nicht sicher, ob ihre Investitionen in die Marketing-Technologie einen konkreten Geschäftswert erzeugen.