A/B Testing

Der A/B-Test, auch als Split-Test bekannt, ist ein Marketingverfahren, mit dessen Hilfe die Performance einer Seite durch Leistungsvergleiche verbessert werden kann. In der Regel soll es einer Zunahme der Conversion-Rate einhergehen. Es ermöglicht die Reaktionen einer Gruppe A mit denen einer Gruppe B zu verglichen. Einfach ausgedrückt, A/B/-Test ist der Prozess des Vergleichen von zwei Versionen einer Webseite, einer E-Mail oder eines anderen Marketingmaterials mit nur einem unterschiedlichen Element. Der Test zeigt, welche Version bei dem Publikum am beliebtesten war, basierend auf bestimmten Kennzahlen wie Konversionsrate oder Zeit auf der Seite. Ziel ist es, ein Produkt oder eine Dienstleistung dahingehend zu optimieren, dass möglichst viele Nutzer angesprochen und zu einer (Kauf-)Handlung verleitet werden.

Hintergrund

Es ist nicht einfach den genauen Datum für das Aufkommen einer neuen Methode festzulegen, A/B-Tests sind eine der leistungsfähigsten Möglichkeiten, Informationen über Text- und Designentscheidungen zu sammeln. Der Anfang könnte in einer wissenschaftlichen Publikation von William Sealy Gosset gefunden werden, die im Jahr 1908 publiziert wurde. Google hat zum ersten mal ein A/B Test erst i, Jahr 2000 durchgeführt. Die Ingenieure wollten festzustellen, wie viele Ergebnisse auf der Suchmaschinen-Ergebnisseite optimal angezeigt werden können. Im Jahr 2011, 11 Jahre nach dem ersten Test von Google, führte Google über 7.000 verschiedene A/B-Tests durch.

Fakten

In einem Test von dem Unternehmen HubSpot Inc. wurde untersucht, welche Farbe des CTA Knopfs für die Optimierung einer Seite effektiver ist. Insgesamt haben 2.000 Besucher die Seite besucht. 21% mehr Personen klickten auf den roten als auf den grünen Knopf. Alles andere auf den Seiten war gleich, so dass es nur die Farbe der Tasten war, die diesen Unterschied machte. Das war ein viel größerer Unterschied, als ich erwartet hatte.