Wear OS (Android Wear)

Wear OS, früher Android Wear genannt, ist ein Betriebssystem, das für eine andere, besondere Produktkategorie entwickelt wurde. Es ist vor allem für Geräte, die am Handgelenk oder an sämtlichen anderen denkbaren Stellen am Körper getragen werden können, geeignet. Zu den berühmtesten gehören intelligente Uhren, Fitness Armbänder, Fitness Uhren usw. Der Benutzer kann beispielsweise auf seiner Smartwatch nach den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen verschiedene Apps installieren, die dem Nutzer mit alltäglichen Sachen helfen können. Egal ob man Vorhersagen für das Wetter oder aber auch Angaben zur Verkehrslage sowie aktuelle Nachrichten wissen wollte. Selbst persönliche Nachrichten, Emails und Anrufe oder eigene Aktivitätsinformationen sind unter ständiger Aufsicht des Nutzers. Unter anderem steht Fitness im Vordergrund. Mit Wear OS kann der Nutzer eigene Aktivitätsziele und Erinnerungen setzen, sowie die beim Gehen, Radfahren oder Laufen verbrannten Kalorien und alle sonstige Fitnessdaten direkt auf der Uhr sehen. Der Benutzer hat eine Möglichkeit die Uhr auch mithilfe des intelligenten Sprachassistenten zu steuern, was die Benutzung der Uhr noch vereinfacht.

Hintergrund

Dieses Betriebssystem stammte im März 2014 aus dem Hause des US-amerikanischen Suchmaschinengiganten Google. Drei Jahre später, nämlich 2017, hat Google die zweite Version dieses Betriebssystems vorgestellt. Diese Version hat aber einen Fehler beinhaltet und musste bearbeitet werden, dementsprechend wurde die endgültige zweite Version erst in 2018 zur Verfügung gestellt. Nach dem Android Wear 2.0-Update wurde die Umstellung auf den Namen Wear OS realisiert und die Plattform wurde dank Updates zur Verbesserung der Navigation, der Akkulaufzeit und mehr viel reifer. Wear OS Uhren funktionieren sowohl mit Android Smartphones als auch mit iPhones.

Fakten

Uhren mit Googles Wear OS, darunter Uhren von modisch orientierten Unternehmen wie Fossil, Guess, Movado und TAG Heuer, verkauften im Jahr 2017 knapp 5 Millionen Geräte. Ende 2018 wurde die Grenze 6 Millionen verkauften Wear OS Geräten immer noch nicht überschritten.