Konzeption

Eine gute Konzeption in Bezug auf App Entwicklung stellt den zuverlässigen Weg zur erfolgreichen App. Die Qualität von Konzept und Design ist entscheidend für den Erfolg einer App. Ein der Screengröße angemessenes Layout, eine klare Benutzerführung und die visuelle Hervorhebung von Druckpunkten sind Aspekte, die zu beachten sind. Ein gutes Konzept sorgt für maximale Klarheit bei der App Entwicklung und der dazugehörigen Kommunikation und v.a. hinsichtlich des Ergebnisses: Der Kunde erhält genau die App, die er sich vorgestellt hat und umgekehrt wissen die beteiligten App Entwickler, Designer und Backend Entwickler, ganz genau, was sich der Kunde wünscht und wie es umzusetzen ist. Deswegen steht im Zentrum des Prozesses die offene und direkte Kommunikation zwischen App-Entwickler, Designern und Kunden. Die Wireframes dienen z. B. als Basis für die Aufwandsschätzung für das App-Design, da der Designer anhand der Wireframes die Anzahl und Komplexität der Ansichten abschätzen. Ohne ein ausgereiftes App Konzept ist es unmöglich, einen realistischen, seriösen Budgetrahmen festzulegen.

Hintergrund

Die mobile Applikation wird hinsichtlich der Einflussfaktoren von Usability, Accessibility, Manual, Design, Human Interface und Interaction einer User Experience konzipiert. Das Konzept wird speziell danach ausgerichtet, auf welche Weise bei der Anwendung ein positives Nutzererlebnis geschaffen wird. Die Brauchbarkeit und Nutzbarkeit der Applikation sind eine Vereinigung wichtigen Eigenschaften von Effizienz, Effektivität, Zuverlässigkeit und Funktionalität konzipiert.

Fakten

Um das vollständige Potenzial der App zu offenbaren und konzeptionell zu benennen, ist es wichtig, über den Prototyp hinaus mögliche zukünftige Eigenschaften und Funktionen der Anwendung nahezulegen. Ein App Konzept besteht i. d. R. aus 3 bis 5 grundlegenden Teilen: priorisierte Aufstellung der User Stories und Epics, Sitemap, Wireframes / App-Views, technisches Konzept (wenn es nötig ist) und offene Punkte, falls sie noch vorhanden sind.