Voice User Interface

Voice User Interfaces (VUI), stimmliche Benutzerschnittstelle (SBS) im Deutschen, ermöglicht die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine durch sprachbasierte Interaktionen. Dabei wird die Spracherkennung verwendet, um gesprochene Befehle zu verstehen und Fragen zu beantworten, die gesprochene Sprache in einen Text umzuwandeln und vice versa. Sie sind die primären oder ergänzenden visuellen, auditiven und taktilen Schnittstellen, die eine Sprachinteraktion zwischen Personen und Geräten ermöglichen. Einfach ausgedrückt, kann ein VUI alles sein, von einem Licht, das blinkt, wenn es Stimme eines Nutzers auf der Unterhaltungskonsole eines Autos hört. Wichtig zu wissen ist, dass ein VUI keine visuelle Benutzeroberfläche haben muss – es kann vollständig akustisch oder taktil sein.

Hintergurnd

Die Entwicklung der Sprachbedienoberflächen hat bereits im Jahr 1952 angefangen, als „Audrey“ von Bell Labs erstellt wurde, die die Zahlen von 0 bis 9 erkennen konnte. „Shoebox“ von IBM folge Audrey in Jahr 1962 und konnte 16 englische Wörter verstehen. Im Jahr 1970 wurde Hidden Markov Model (HMM) erstellt, das eine Spracherkennungstechnologie ermöglichte, die der Spracherkennung half, sich von der wörtlichen Anpassung zur Vorhersage zu bewegen. Zu weiteren VUIs gehörten „Speech Understanding Research“ (SUR) in 1971 „Speechworks“ in 1984, BellSouth lanciert VAL in 1996, „Dragon Dictate“ in 1997. Die weltweit berühmte Siri wurde im Jahr 2007 entwickelt. Im Jahr 2008 startete Google die Sprachsuchanwendung, die es den Nutzern ermöglichte, Anfragen per Sprache zu stellen. Im Jahr 2011 wurde Siri in iPhone 4S integriert. Ab 2014 wurde Amazon Echo gestartet und zwei Jahre später 2016 wurde Google Home gestartet.

Fakten

Obwohl es ein breites Spektrum an VUI gibt, teilen sie alle eine Reihe von gemeinsamen UX-Grundlagen, die die Benutzerfreundlichkeit fördern. Die Anwendungen für VUI sind vielfältig und das Potenzial ist enorm. VUIs stellen die primäre Art der Interaktion mit virtuellen Assistenten auf Smartphones undSmart Speakers. Sie wurden in Autos, Hausautomationssystemen, Computerbetriebssystemen, Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen und Mikrowellenherden sowie Fernsehfernbedienungen hinzugefügt.