Home Pod

HomePod ist ein drahtloser Lautsprecher, der aus dem Hause des US-amerikanischen Unternehmens Apple stammt. Der Schwerpunkt wurde vor allem auf die Tonqualität gelegt. Außerdem kann er nicht nur als Spitzenlautsprecher für das Wohnzimmer überzeugen, sondern auch mit auf der künstlichen Intelligenz Siri aufgebauten Services wie Heimsteuerung, Erinnerungsmanagement, Vermittlung lexikalischen Wissens, Übersetzungen oder eben dem zentralen Versprechen als allwissender DJ. Für die Sprachsteuerung kann man entweder lange auf die Touch-Oberfläche drücken oder "Hey Siri" sagen.

Hintergrund

Die ersten Schritte fingen bereits im Jahr 2017, als der Hompod bei der WWDC Konferenz vorgestellt wurde. Die erste Version sollte im Dezember 2017 erscheinen, die Veröffentlichung musste jedoch verschoben werden und erst seit dem 9. Februar 2018 wurde der HomePod in Australien, Großbritannien und den USA erhältlich. Später, im Juni 2018 wurde er auch in Deutschland und Frankreich für die Nutzer zur Verfügung gestellt. Was ihn einzigartig macht, ist die Tatsache, dass er ein räumliches Orientierungsvermögen nutzt, um seine Position im Raum zu erkennen und seinen Klang anzupassen. Außerdem hat er sechs Mikrofone für die Sprachsteuerung, die die Stimme erkennen können, auch wenn man aus der Ferne und mit Musik im Hintergrund spricht.

Fakten

Gene Munster, Mitbegründer von Loup Ventures behauptete, dass Apple circa 7 Millionen HomePods in 2018 Jahr verkauft hat und voraussichtlich fast 11 Millionen im Jahr 2019 verkaufen wird. Im Gegensatz dazu sagt Münster, dass Amazon in 2018 29 Millionen Echos verkauft hat und prognostiziert, dass am Ende 2019 insgesamt 39 Millionen Echos verkaufen wird. Alphabet, sagte, dass in 2018 mehr als 18 Millionen Google Homes und schätzt, dass im Jahr 2019 etwa 32 Millionen verkauf werden. Laut Strategy Analytics betrug der Absatz von HomePod im zweiten Quartal 2018 schätzungsweise 700.000 Einheiten, was Apple einen Anteil von rund sechs Prozent am weltweiten Markt für intelligente Lautsprecher verschafft. Forschungsunternehmen. Momentan spricht der HomePod nur australisches, US-amerikanisches oder britisches Englisch.