Ravensburger echoes

Die Begleit-App zur Ravensburger Kartenspielreihe „echoes“

Ravensburger Verlag GmbH

Das Audio Mystery Spiel

echoes ist ein einzigartiges, kooperatives Audio Mystery Spiel. Mithilfe der App lauscht der Spieler den mysteriösen Geräuschen und Dialogen, die mit dem Spielmaterial verbunden sind. Beim Anhören sind alle Hinweise zu finden und müssen in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Gemeinsam wird das Rätsel in einer Spielrunde von ca. 60 Minuten gelöst. 

Die App sorgt während des Spiels  für die richtige Stimmung und leitet die Fälle ein. Sie scannt mithilfe der Kamera das Spielmaterial und spielt die zugehörigen Sounds ab. Auch die Lösung der Fälle wird mit der App überprüft, dabei gibt sie zusätzliche Tipps und Hinweise. Die App ist nur in Verbindung mit den entsprechenden Kartenspielen von Ravensburger sinnvoll nutzbar!

Und so geht es: Gespräche ertönen, sobald die Spieler mit der Kamerafunktion über das Spielmaterial fahren.

• Funktion Lösen: Die Fälle werden in 6 Kapitel unterteilt, die nach und nach gelöst werden können.
• Funktion Hilfestellung: Stecken die Spieler fest, gibt die App stufenweise Hinweise.
• Funktion Tutorial: Die App erklärt die verschiedenen Funktionen.
 
Derzeit sind folgende Spielversionen verfügbar: echoes - Die Tänzerin, echoes - Der Cocktail, echoes - Der Mikrochip


Inhaltsverzeichnis:

  1. Iterative Zusammenarbeit mit Kunden im Sinne von Scrum
  2. Die Entwicklung unter Unity 
  3. Unterschiedliche Herausforderungen beim Testen von echoes
  4. Designabstimmung zunächst über Wireframes

Features

android apple unity
  • Unity
  • Nur in in Verbindung mit den entsprechenden Kartenspielen von Ravensburger sinnvoll nutzbar!
  • Bilderkennung über AR
  • Fallback Code im Falle beschädigter Karten
  • Diverse Schwierigkeitsstufen
  • Verfügbar in Deutsch und Englisch

Kristina KurzSenior Product Owner

Iterative Zusammenarbeit mit Kunden im Sinne von Scrum

Außergewöhnlich in der Zusammenarbeit mit Ravensburger als Kunde war, dass wir uns in den Scrum-Meetings gemeinsam organisiert haben. Also Dailies, Reviews und auch Plannings fanden gemeinsam mit dem Kunden statt. In der Regel findet mit dem Kunden eher nur ein wöchentlicher Austausch statt. Hierdurch hatten wir den Vorteil, dass der Kunde wirklich nah am Geschehen war und in zeitkritischen Phasen gemeinsam sehr schnell eine Priorisierung getroffen werden konnte. Wir als Agentur haben dadurch ein stetes Feedback erhalten und konnten diverse Lösungsansätze schnell umsetzen und in den Dailies gemeinsam anschauen. Auf diese Weise wurde das eine und andere Feature stärker refined und gepolished als es bei einem wöchentlichen Austausch der Fall gewesen wäre. Dadurch wurden klare Deadlines und bestimmte Meilensteine markiert und auch eingehalten.

echoes_screenshot1.png
echoes_screenshot2.png
echoes_screenshot3.png
echoes_screenshot4.png
echoes_screenshot1.png echoes_screenshot2.png echoes_screenshot3.png echoes_screenshot4.png

Raimund Krämer

Die Entwicklung unter Unity

Das Design einer nativen Entwicklung für die Plattformen iOS und Android wird plattformspezifisch erarbeitet. Anders gestaltet sich dies bei der Unity Entwicklung. Hier ist das Designs auf gleiches Aussehen auf beiden Plattformen ausgelegt. Ziel ist es, dass sich die App auf beiden Plattformen gleich verhält trotz der unterschiedlichen Hardware und der zur Verfügung stehenden Libraries. Die Verwendung von Unity hat den Vorteil, dass sich gegenüber einer nativen Entwicklung für iOS und Android während des gesamten Entwicklungszyklus nur mit einer Technologie auseinandersetzt werden muss. Die täglichen Meetings auch mit dem Kunden machten die Entwicklung sehr agil. So konnte von beiden Seiten früh auf technische und andere Schwierigkeiten reagiert und neue Lösungen erarbeitet werden.

echoes_wireframes.jpg

Rim EllouiziWerkstudentin / QA

Unterschiedliche Herausforderungen beim Testen von echoes

Ein Spiel zu testen bedeutet, jeden Weg die Rätsel zu lösen zu durchdenken. Das heißt, absichtlich Fehler zu machen, wie es beispielsweise ein/eine Anfänger*in machen würde oder das Rätsel eben wie ein Profi durchzuspielen.
Außerdem verwendet die App Bilderkennung, weswegen die Kamera für dieses Feature sehr wichtig ist. Beim Testing von echoes wurden die Rätselkarten deshalb unter verschiedenen, externen Bedingungen getestet. Das konnte auch bedeuten, dass man mal unter einen Tisch krabbeln musste, um schlechte Lichtverhältnisse zu simulieren oder die Rätselkarten aus verschiedensten Winkeln scannt. Das kann anstrengend werden, aber der Aufwand hat sich gelohnt, denn nur so können die Nutzer*innen ein stabiles und somit auch spaßerfülltes Spielerlebnis haben.

… und was sagt der Kunde?

Kay Beinroth Team Lead Producing Digital Center Ravensburger AG

Designabstimmung zunächst über Wireframes

Echoes war unsere zweite Großproduktion einer App in Zusammenarbeit mit NEXT Munich. Die App gehört zu einem Brettspiel – daraus ergaben sich ein paar immense Herausforderungen in der Produktion. Die App musste auf den Punkt zum Gesamtspielerlebnis passen und es mussten unverrückbare Timelines mit haptischen Produkten synchronisiert werden. Daher haben wir uns für einen sehr engen Produktionsmodus entschieden, der schon fast das Gefühl eines internen Teams vermittelte. Mit Wireframes haben wir früh im Prozesse alle wichtigen Fragen beantwortet und versucht alle Risiken zu minimieren. Mit NEXT Munich als zentralen Knotenpunkt der Umsetzung haben wir in Zusammenarbeit mit allen weiteren Expertenteams (Brettspiel-Redaktion, Design, Sound) so einen Prozess abbilden können, der die vielen Herausforderungen an diese App managebar gemacht hat. Und das hohe Kommittent von NEXT Munich zu unseren Zielen hat schlussendlich auch das Projekt zum Erfolg geführt – wir hatten wirklich das Gefühl mit einem erfahrenen, internen Team an diesem Produkt zu arbeiten.

Weitere Projekteinblicke